Ansatz

Der Consulting-Ansatz von DOCK12 ist angewandtes Kontexten. Er fußt auf der Kulturtechnik Kontexten sowie systemischen und hypnosystemischen Grundlagen. Seit 2012 werden auf diesen drei Fundamenten Werkzeuge, Modelle und pädagogisch-didaktisch hocheffektive Trainings entwickelt und mit dem Gütesiegel k versehen. Alles ist so geeicht, dass durch die Anwendung der Werkzeuge bei allen Beteiligten sofort kooperatives Verhalten angeregt und gefördert wird. 

In weiterer Folge können k-Werkzeuge von allen Beteiligten eigenständig genutzt und in jedem weiteren Miteinander angewendet werden. Darüber hinaus wird die Fähigkeit zum Bau gekontexteter Strukturen aufgebaut und kultiviert. Sie dienen allen Menschen gleichermaßen. DOCK12 ist hier punktueller Prozess­begleiter und gibt über Coaching, Beratungs- und Trainingsangebote das umfängliche Wissen in der Anwendung kontextender Methoden, Werkzeuge und Modelle 100 % transparent weiter.

Learning-by-doing kann jeder Mensch lebensnah in seinem beruflichen und auch privaten Lebensräumen tragende Verbindungen schaffen und kooperativ in eine Richtung wirtschaften, die wirklich, echt und ehrlich für alle passt.

Zentrale Elemente in der Zusammen­arbeit mit DOCK12

mit Fokus auf maximalem Know-how Transfer

Ansatz und Inhalt zugleich

bedeutet Ansatz und Inhalte der Begleitung durch DOCK12 können vom ersten Moment an im Unternehmensalltag genutzt werden. Durch dieses Vorgehen aktivieren Sie sozusagen im alltäglichen Tun Ihren eigenen unternehmensinternen Berater und nutzen dessen Kompetenz. Vorhandene Ressourcen, Skills und Fähigkeiten werden so in-time wirksam. DOCK12 ist hier punktueller Prozess-Begleiter – von den ersten Schritten mit den k-Werkzeugen bis hin zur eigenständigen Routine damit.

Fokus5Raster für kooperatives Handeln

ist ein vielfach erprobter, universeller Vorgehensraster, der alle Beteiligten sicher durch den Prozess führt. Er beginnt bei der Ausgangsposition und führt über die Kommunikation in einen Abgleich der verschiedenen Sichten auf ein Thema. Die Kommitmentlinie ist schließlich ein Markstein, der von allen AkteurInnen gemeinsam überschritten wird und dafür sorgt, dass die Zusammenarbeit auf einem soliden Fundament fußt. Die Erarbeitung der gemeinsamen Umsetzungsstruktur fasst alle relevanten Aspekte zu einem Thema zusammen und dient im Unternehmens­alltag immer wieder als wichtige Navigationshilfe.

Struktur­baukasten

Die Strukturbautechnik des Kontextens ermöglicht eine individuelle Zusammenstellung von k-Tools für Ihr Unternehmen. Sie können für jeden internen und externen Kommunikations- und Entwicklungsprozess genutzt werden, wie z.B. für Produkte und Dienstleistungen oder die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur. 

Der Strukturbausatz gibt allen Beteiligten stets Orientierung. Bei der strategischen und operativen Steuerung des Unternehmens kann der Bausatz als Blaupause und Plan für die Unternehmens­entwicklung genutzt werden. 

Volle Skalierbarkeit für kooperative Organisiertheit

Die universellen und geeichten k-Werkzeuge können vom einzelnen Menschen für sich selbst, in der Interakton mit einem zweiten und in Teams jeder Größe in- und außerhalb einer Organisation genutzt werden. Der Strukturbaukasten enthält auch Tools für die Organisiertheit mittels Kreisstrukturen. So werden Teams hierarchieübergreifend organisch miteinander verbunden. Auf diese Weise lassen sich auch große Organisationsgebilde kooperativ bauen. Die Standardisierung sorgt für volle Skalierbarkeit.

Checks

Checks sind kurze Routinen, die im Alltag vorgenommen werden können, um eigenständig zu überprüfen, ob die eingeschlagene Richtung stimmt. Es sind wichtige Messpunkte, die für eine präzise Navigation des Miteinanders im Alltag sorgen.

Marksteine
in der Begleitung durch DOCK12

VOM START WEG HANDLUNGSORIENTIERT

Der Ansatz von DOCK12 ist hochstandardisiert, universell einsetzbar und wird über k-Werkzeuge vermittelt und implementiert. Das ist der Grund, warum die Marksteine einer Begleitung 100 % transparent dargelegt werden können. Die außerordentliche Prozessqualität, die im Kontexten ihren Ursprung hat, sorgt für maximalen Freiraum bei Themen und Inhalten bei gleichzeitig maximaler Prozessqualität für die Organisiertheit. 

dock12_web_markstein weiss

Beratungsgespräch

Gleich am Beginn lernen Sie die wesentlichen Eckpfeiler kontextender Begleitung kennen. Alle in dieser ersten Phase natürlich auftretenden Fragen werden in-time und 100 % transparent beantwortet. Nach 90 Minuten ist erfahrungsgemäß alles Notwendige für’s Erste geklärt. Es folgt eine Nachdenkphase – oder man entscheidet gleich, ob man einen Termin für das 1. Arbeitstreffen zu einem bestimmten Thema vereinbaren möchte. Lust auf ein Beratungsgespräch?

3 x 3 Einstieg

Das 3 x 3-stündige Arbeitssetting für 5 bist 7 TeilnehmerInnen aus Ihrem Unternehmen orientiert sich am Fokus5Raster und gibt allen Beteiligten gleichermaßen Orientierung. Das Thema wird benannt und los geht’s. Alle AkteurInnen nutzen in der Zusammenarbeit die ersten k-Werkzeuge – wie z.B. das 5-Punkte Modell – und sammeln erste Erfahrungen damit.

Ergebnis ist die Positionierung zum Ausgangsthema sowie ein gemeinsames Kommitment, ob und wie es weitergehen soll.

dock12_web_markstein weiss
dock12_web_markstein weiss

Begleitungs­angebot

Wir erstellen gerne ein individuelles Begleitungsangebot. Es orientiert sich an den aktuellen Bedarfen Ihres Unternehmens und skizziert einen praktikablen Rahmen für die kontextende Umsetzung Ihrer Themen im unternehmerischen Alltag.

Das Angebot ist flexibel gestaltet, enthält keine Bindungsklauseln oder versteckten Kosten. Sie können die Leistungen von DOCK12 bedarfsgerecht abrufen.

Gerne bieten wir Ihnen auch eine monatliche Flatrate, weil es sich als überaus effektiv erwiesen hat, den Begleitungsprozess auf 6 – 18 Monate anzulegen und ihn entsprechend zu takten und so die Tools nachhaltig im Unternehmen zu verankern.

Projektwerkstatt für den Start

Dieses vielfach erprobte – ebenfalls hochstandardisierte – Format bringt ein Team von AkteurInnen Ihres Unternehmen für eine fokussierte Arbeit an einem Ort zusammen. Im Format 4 x 4 (16 Stunden) wird das Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet. Die unterschiedlichen Sichten auf ein Thema werden transparent gemacht und eine gemeinsame Sicht auch auf komplexe Themenstellungen wird erarbeitet. Alle AkteurInnen bewegen sich miteinander in Richtung der Kommitmentlinie, ab der die Eindeutigkeit der Position dafür sorgt, dass alle in der Umsetzung an einem Strang ziehen können. 

dock12_web_markstein weiss
dock12_web_markstein weiss

Getaktete Begleitung im Verlauf

In der Anfangsphase bewährt sich ein getakteter Rhythmus, wie z.B. wöchentliche oder 14-tägige Arbeits­sessions. Die Begleitungs­impulse von DOCK12 dienen dazu, die kontextende Arbeitsweise mittels k-Werkzeugen im Alltag zu etablieren. Die Begleitung nimmt jedenfalls im Zeitverlauf ab, weil die Nutzung der Werkzeuge mit jedem Mal selbstverständlicher wird. 

Checks zum Abschluss

Den Abschluss eines Themas bilden verschiedenen Checks, sie dienen der Evaluierung der voran gegangenen Phase und ist möglicher Abschluss oder auch Ausgangspunkt für eine nächste Projektphase.

Idealerweise haben Sie beim Abschluss soviel Know-how aufgebaut, dass sie autonom mit dem Kontexten weiter tun wollen. Spätestens an diesem Punkt nutzen Sie den Struktur-, Speed- oder den Motivations-Check mit der Macht der Selbstverständlichkeit. Damit haben Sie alle relevanten Messpunkte im Blick und können diese in-time für die weitere Navigation im Unternehmensalltag  nutzen. 

dock12_web_markstein weiss